Kurzinfo

Das Programm "Schule-Wirtschaft/Arbeitsleben"

Was will das Programm erreichen?

Das Programm "Schule-Wirtschaft/Arbeitsleben" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hatte sich zum Ziel gesetzt, den Übergang Jugendlicher von der Schule in die Berufsausbildung zu verbessern. Dazu wurden in der Zeit von Herbst 1999 bis 31.12.2007 in allen Bundesländern sowie bei den Sozialpartnern insgesamt 46 innovative Projekte gefördert. Die Projekte bearbeiteten auf unterschiedlichen Wegen die zahlreichen Orientierungs-, Kompetenz- und Koordinationsprobleme beim Übergang von der Schule in Arbeit und Beruf.

Welche Aufgabe hatte die wissenschaftliche Begleitung?

Die wissenschaftliche Begleitung des Programms hatte die vordringliche Aufgabe, eine wissenschaftsgestützte Evaluation der einzelnen Projekte durchzuführen. Hierzu gehörte neben der Erstellung von Zwischen- und Abschlussgutachten auch die Beratung der Projekte in Bezug auf die Programmziele. Zusätzlich vernetzte die wissenschaftliche Begleitung die Projekte durch eine Internetplattform und sorgte für die Organisation und Dokumentation themenzentrierter Fachtagungen zum Programm.

  
SWA wurde gefördert von